Der Versorgungsatlas des Zentralinstituts für kassenärztliche Versorgung in der Bundesrepublik Deutschland versteht sich als eine Plattform für den Informationsaustausch und den wissenschaftlichen Dialog.

Sie auch offen für Beiträge anderer Institutionen: Die Kassenärztlichen Vereinigungen und andere auf dem Gebiet forschende oder tätige Institutionen (beispielsweise Universitäten, Krankenkassen, Verbände) können dort ihre eigenen Auswertungsergebnisse veröffentlichen – und veröffentlichtes Material diskutieren.

Die Analysen müssen nicht auf Sekundärdaten (Abrechnungsdaten) beschränkt bleiben. Auch Primärdatenanalysen (z.B. Befragungsergebnisse) sind sehr willkommen. >> Weitere Informationen